Ananas, Maria Rosner – Ernährungsberaterin ganzheitlich is(s)t anders

Ananas

Dank verschiedenen Enzymen können wir unsere Nahrung verdauen und anschließend wichtige Stoffe aus ihr ins Blut aufnehmen. Eines dieser sogenannten Verdauungsenzyme ist das Bromelain, welches beispielsweise in Ananas enthalten ist. Durch ihren hohen Bromelaingehalt ist sie deshalb eine wertvolle Unterstützung für unsere Verdauung. Sie eignet sich sehr gut als Zwischenmahlzeit!

Genießen Sie die Ananas zum Beispiel zwei oder drei Stunden nach einer Hauptmahlzeit. Sowohl alleine als auch in Kombination mit anderem sauren Obst oder beispielsweise mit (Ziegen-)Käse erfreut sich ihr Verdauungssystem an einem solchen Snack sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.